...meine Beste Freundin! Habe vorhin noch mit ihr telefoniert! Sie ist leider im Moment für 3 Wochen weit weg von hier! Aber ich weiß ja, wo ich sie finde!

Es tut mir unheimlich leid, dass ich durch den Umbau bedingt, so wenig Zeit für sie habe. Aber seitdem sie einen neuen Freund hat, der sehr nett ist (soweit ich das bisher einzuschätzen vermag), und meines Erachtens auch sehr gut in seine neue "Paparolle" passt, ist mein schlechtes Gewissen etwas ruhiger geworden.

Wenn der Umbau fertiggestellt ist, dann wird alles wieder besser! Ich gelobe Besserung!

Unsere letzte Verabredung vor ihrem "Weg-Aufenthalt" mußte ich leider absagen, weil genau an dem Tag meine SchwieMa verstorben ist.

Aber es ist sehr schön zu wissen, dass sie mich versteht! Danke, falls Du das irgendwann lesen solltest!

Dann gibt es noch eine Chorkollegin, die mittlerweile weit über den Status "Kollegin" hinausgewachsen ist! Sie war mir in den vergangenen Wochen, wo ich nicht wußte, wie ich mich meinem Mann gegenüber verhalten soll, was ich zu ihm sagen soll (wegen seiner Mutter), eine sehr sehr große Hilfe!

Auch die Beste Freundin meines Mannes ist mir in den vergangenen drei Jahren sehr ans Herz gewachsen. Sie ist eine Frau, mit der man durch dick und dünn gehen, Pferde stehlen, usw. kann! Sie meistert ihr Leben mit Bravour. Mit einem Mann, der seit seinem damals schweren Unfall nicht mehr so ist, wie vorher; mit einer pubertierenden Tochter, die sich selbst nicht mag; einer jüngeren Tochter, die das komplette Gegenteil zur Älteren ist und einer Mutter, die wegen Demenz nicht mehr allein gelassen werden darf!

Last but not least: Meine Schwester! Ich sag nur: Schwestern durch Zufall - Freundinnen aus Wahl!

Diesen Spruch haben wir uns vor einigen Jahren mal, unabhängig voneinander gegenseitig in einem Geschäft gekauft! Als ich ihr meine Karte gab, brach sie in Lachen aus und überreichte mir ihre!

Es ist toll, dass ich sie habe!