1. Eintrag *grübel*

Es hat sich die letzten Wochen bei mir soviel ereignet, dass ich mich entschlossen habe, doch einen eigenen Blog zu eröffnen!

Der August stand ganz im Zeichen von Hochzeit! Vorbereitungen, Planungen, Dekoration, etc.

Meine Schwiegermama lag leider im Krankenhaus, so dass wir neben unseren "normalen" Aufgaben auch noch Krankenbesuche machen mußten. Diese machten wir natürlich auch gern. Ist ja eine ganz liebe SchwieMa!

Kurz vor unserer Hochzeit unterhielten wir uns dann mit der Ärztin, ob es möglich sei, SchwieMa am Samstag für ein paar Stunden aus dem Krankenhaus herauszuholen, damit sie wenigstens an unserer Trauung teilnehmen könne. Kein Problem! Aber wenn dann was passiert (ihr war immer schwindelig), dann müssen sie für die Kosten des RTW`s selbst aufkommen.

SchwieMa nahm uns die Entscheidung dann ab und meinte: Das ist mir doch zu gefährlich, ich bleibe lieber hier!

Also wurde kurzentschlossen festgelegt, dass wir in voller Hochzeitsgarderobe am Samstag nachmittag zu ihr ins KH kommen würden. Jo, damit war sie vollends einverstanden.

Kaum kommen wir aus dem KH, mußte ich einer SMS entnehmen, dass unser gebuchter Fotograf selbst im KH liegt und uns leider auf unserer Hochzeit nicht fotografieren kann! Zuhause angekommen telefonierte ich dann sämtliche Leitungen heiß um an einen guten, preiswerten Fotografen heranzukommen, der in 3 Tagen noch nichts vorhat!

Am nächsten Morgen hatte ich dann eine Zusage! Problem gelöst!

Am Tag vor unserer Hochzeit hieß es plötzlich, dass SchwieMa aus dem KH entlassen worden sei, und sie doch noch zu unserer Hochzeit kommen könnte! SUPER! 

Unsere Hochzeit verlief sehr gut! Es war ein wunderschöner, aber auch sehr anstrengender Tag für uns!

Nachdem dann die "offiziellen" Hochzeitsfotos im Kasten waren, bekamen wir leider auch eine schlechte Nachricht überbracht! Da vorher noch keine geeignete Möglichkeit gegeben war, teilten uns die Geschwister meines Mannes in einer halbwegs ruhigen Minute mit, dass SchwieMa in der Nacht eine Treppe heruntergefallen war und nun in Hamm im KH liegen würde. Derzeit würde sie operiert. Oberschenkelhalsbruch!

Mit 81 Jahren ist so ein Bruch eigentlich keine leichte SAche!

Da SchwieMa aber sehr zähl ist, machte sie einige Tage und Wochen sehr sehr gute Fortschritte. Die Ärzte waren sehr zufrieden mit ihr! Sie hat sogar schon einen Reha-Termin bekommen!

Leider kommt es häufig anders, als man es erwartet. So auch hier!

Vor zwei Wochen (dienstags) kam mein Mann aus dem KH zurück und meinte: Jetzt hat sie sich einen Krankenhauskeim gefangen und liegt auf einem Einzelzimmer!

Am nächsten Tag bekam sie hohes Fieber!

Das war den darauffolgenden Tag wieder weg!

Ihr ging es auch wiedeer ganz gut! Sie schimpfte mit ihren Kindern, machte Scherze! Alles gut!

Samstag (exakt 4 Wochen nach ihrem Sturz und unserer Hochzeit), war die Schwester meines Mannes im KH, wollte kurz nach Hause fahren um noch saubere Wäsche zu holen. Da SchwieMa meinte, sie sei müde, machte meine Schwägerin noch die Rollos runter, damit sie schlafen konnte! Dann ging meine Schwägerin aus dem Zimmer!

Auf dem Weg nach Hause kam ihr dann ihr Bruder mit Frau entgegen. Als die beiden bei SchwieMa am Zimmer ankamen, war SchwieMa friedlich eingeschlafen! Tot!

Die Nachricht erfuhren wir per Handy, da wir am Umbau zu tun hatten! Mein Mann war absolut fertig. Nachdem ich die Hiobsbotschaft erfahren hatte, konnte ich leider für meinen Schatz nichts anderes tun, als ihn im Arm zu halten und zu trösten!

Klar: Jeder der das jetzt liest, denkt sich: 81! Stolzes Alter!

Aber sie war immer fit! Und jetzt auf einmal....!

Das Ganze ist mittlerweile 11/2 Wochen her, die Beisetzung war vergangenen Freitag! Ein schlimmer Tag!

Doch nun hoffe ich für uns alle, dass unser Leben normal weitergehen kann! Es tut natürlich weh, wenn ich meinen Mann sehe, wie er mit den Tränen ringt - und ich nichts für ihn tun kann! Aber was soll ich denn machen?

Es muß weitergehen!

Nach meinem heutigen Feierabend muß ich zum dm, unser Fotobuch von der Hochzeit abholen! Hoffe, es ist schön geworden und mein Mann kann sich etwas darüber freuen. Auch wenn seine Mama auf keinem der Bilder zu sehen ist!

Schwierig! Aber nicht unlösbar!

Eure Bellyshaker(in)

18.9.07 15:34

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen